Kontakt
Zahnarzt Ortenberg bei Offenburg, Dr. Anton Feller

Wurzelkanal­behandlung

Eine Wurzelkanalbehandlung wird notwendig, wenn Bakterien aufgrund einer Karies oder eines Zahnunfalls tief in das Zahninnere vorgedrungen sind und dort eine schmerzhafte Entzündung verursachen.

Die Wurzelkanalbehandlung ist zwar ein kompliziertes Unterfangen, doch der Aufwand lohnt sich: Korrekt und sorgfältig behandelt kann der betroffene Zahn noch viele Jahre erhalten bleiben!

Zahnarzt Ortenberg bei Offenburg, Dr. Anton Feller

So läuft eine Wurzelkanalbehandlung ab:

  1. Zunächst röntgen wir den Zahn, um festzustellen, wie weit die Entzündung fortgeschritten ist. In komplexen Fällen erstellen wir dreidimensionale Röntgenaufnahmen, um eine noch bessere Übersicht über die einzelnen Kanäle und Nebenkanäle zu erhalten.
  2. Der betroffene Zahn wird mit einem speziellen medizinischen Spanntuch umschlossen, damit während der Behandlung keine Bakterien des Mundraums in das Zahninnere gelangen.
  3. Jetzt wird jeder Wurzelkanal elektronisch vermessen. Dieses Verfahren trägt maßgeblich zum Behandlungserfolg bei – denn um Zahnerhalt zu ermöglichen, dürfen keinerlei Abzweigungen der Wurzelkanäle und darin enthaltene Bakterien übersehen werden und alle Kanäle müssen auf voller Länge gereinigt werden.
  4. Wir entfernen das Gewebe aus den Wurzelkanälen. Für eine besonders gründliche Reinigung verwenden wir ausschließlich hochflexible Nickel-Titan-Instrumente – jede Feile kommt nur für einen Patienten und nur einen Zahn zum Einsatz.
  5. Der gesamte behandelte Bereich wird gründlich desinfiziert. Anschließend wird der Zahn mit einer Füllung bakteriendicht verschlossen.
  6. Da wurzelgefüllte Zähne zu einer gewissen Brüchigkeit neigen, ist die anschließende Versorgung mit einer Teilkrone und einem Glasfaserstift angeraten.

Weiterführende Maßnahmen: Revision und Wurzelspitzenresektion

Hat sich ein Zahn nach einer Wurzelkanalbehandlung erneut entzündet, kann die Behandlung in vielen Fällen wiederholt werden (Revision). Als allerletzte Möglichkeit, einen erkrankten Zahn zu retten, kommt oft eine Wurzelspitzenresektion (Entfernen der Zahnwurzelspitze) infrage. Hierbei ist uns ein minimalinvasives, schmerzarmes Vorgehen ausgesprochen wichtig.

Mehr zur Wurzelkanalbehandlung können Sie in unserer Zahnwelt nachlesen.